03 Sep 2014

Ötzaler Radmarathon 2014 Christoph Staud

  

Am vergangenen Sonntag bin ich zum zweiten Mal beim Ötztaler angetreten.

Um 4 Uhr in der Nacht hat der Wecker geläutet und dann gings zum Frühstück und anschließend schnell weiter zum Start. Dann hat jeder mit Anspannung auf den Startschuss gewartet.

Jetzt ging es in zügigem Tempo Richtung Ötz und von dort zum ersten Anstieg auf das Kühtai.

Den ersten Anstieg konnte ich noch ganz gut durchfahren und auf von dort bis nach Sterzing konnte ich auch noch ohne Probleme fahren. Nach Sterzing ging es von Gasteig auf den Jaufenpasst wo ich bei der Hälfte eingebrochen bin und noch mit den letzten Kraftreserven hinaufgekommen bin. Auf dem Weg nach St. Leonhard konnte ich mich wieder recht gut erholen und auf das Timmelsjoch mit viel Red Bull wieder einige Plätze gutmachen. Mit dem Wetter hatten wir auch Glück bis auf die letzten 3 Kurven sind wir das ganze Renne trocken geblieben. Oben Angekommen war ich mir sicher, dass ich mein Ziel unter 8h 30min zu bleiben erreichen werde.

Im Ziel War ich Schlussendlich mit einer Zeit von 8:23.49 auf dem 250 Gesamtplatz und auf dem 117 Platz in meiner Klasse.

 

 

[zum Anfang]

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.